Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

28. Sportangebote stärken

DIE LINKE setzt sich ein

  • für eine Förderung des Freizeit- und Leistungssports in den ca. 80 Sportvereinen und Betriebssportsgemeinschaften mit rund 16.000 Mitgliedern,
  • dass Sportvereine auch in Krisenzeiten finanziell unterstützt werden,
  • für die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen im Rahmen des Ganztagsangebotes der Schulen,
  • für einen bedarfsgerechten Bau und Ausbau aller Sportanlagen im Bezirk. Dazu sind die entsprechenden Voraussetzungen über das Schul- und Sportstätten-Sanierungsprogramm und über den Bezirkshaushalt zu schaffen.
  • für ein Kombibad (Freibad kombiniert mit einer Schwimmhalle) am Jelena-Santic-Friedenspark. Nach der Entscheidung für einen möglichen Standort sind alle Anstrengungen auf die Planung und Finanzierung dieses Projektes durch das Land Berlin zu richten. Gleichzeitig ist zu prüfen, ob das Baden in den Kaulsdorfer Seen und im Biesdorfer Baggersee in Absprache mit den Wasserbetrieben legal abgesichert werden kann. Nutzungskonflikte sollen durch den verstärkten Einsatz von Parkmanagern reduziert werden. Die Hallenbäder des Bezirks müssen für Schulschwimmen, Vereinssport und Freizeitschwimmen bedarfsgerechte Öffnungszeiten bereitstellen.