Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

20. Radverkehr mit Vorrang entwickeln

Beim Radverkehr hat der Bezirk Aufholbedarf gegenüber der City. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass:

  • im Bezirk eine intelligente Netzplanung im Rahmen des Berliner Radverkehrsplans mit Priorität angegangen wird,
  • an geeigneten Straßen bzw. Straßenabschnitten Fahrradstraßen eingerichtet werden, um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen,
  • die geplante Radschnellverbindung 9 nahe der Landsberger Allee prioritär realisiert wird, für eine direkte Verbindung zur Stadtgrenze ohne Umwege durch das Siedlungsgebiet. DIE LINKE unterstützt den Vorschlag einer Radbahn entlang der U5, vorrangig ist die Schotterpiste am Biesdorfer Friedhof zu sanieren.
  • die Märkische Allee als eine der ersten Magistralen fahrradfreundlich umgestaltet wird, indem aus Parkspuren für LKW sichere, vom Autoverkehr getrennte, Radwege werden,
  • Fahrradabstellanlagen weiterhin bedarfsgerecht ausgebaut werden, an Haltestellen und Bahnhöfen sowie in der Nähe sozialer Einrichtungen,
  • an Bahnhöfen mit dem höchsten Bedarf neue gesicherte Fahrradstellplätze geschaffenwerden, vorrangig zunächst am Bahnhof Wuhletal,
  • auf dem Elsterwerdaer Platz und am S-Bahnhof Mahlsdorf moderne Fahrradparkhäuser entstehen.