Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus dem Bezirk


Impfangebote im Bezirk müssen ausgeweitet werden – Zusätzliche Angebote für Kinder und Jugendliche schaffen

Dazu erklären Steven Kelz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, und Janine Behrens, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf:

„Die aktuelle Lage der Corona-Pandemie ist verheerend. Die Inzidenzen sind hoch wie nie und die Intensivstationen kommen an ihre Grenzen. Die Schutzimpfung gegen das Virus ist die einzige Möglichkeit, die aktuell vierte Welle zu brechen. Der Bedarf an Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ist nach wie vor hoch.

Entsprechend stellen wir in der kommenden Sitzung der BVV einen Antrag, um die Impfangebote in Marzahn-Hellersdorf auszuweiten. Hierbei ist vor allem zu beachten, dass diese möglichst niedrigschwellig und ohne Termin verfügbar sind. Eine bessere regionale Verteilung muss ebenfalls angestrebt werden. So brauchen wir auch Impfangebote in den Siedlungsgebieten und der Großsiedlung Hellersdorf.

Des Weiteren streben wir an, dass mobile Impfteams Impfungen an den Schulen durchführen und zusätzliche attraktive dezentrale Impfangebote für Kinder, Jugendliche und Familien geschaffen werden.“


Unsere Abgeordneten
Im Bezirksamt
Juliane Witt

Direkt zur Linksfraktion BVV: