Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion wählt neuen Vorstand

Die Fraktion DIE LINKE im Berliner Abgeordnetenhaus hat auf ihrer heutigen Fraktionssitzung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt.

Die Vorsitzenden Carola Bluhm und Udo Wolf wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende erneut gewählt wurde Katrin Seidel. Neu als stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt wurden Regina Kittler und Carsten Schatz.

Als Parlamentarischer Geschäftsführer wiedergewählt wurde Steffen Zillich.

Als weitere Mitglieder des Fraktionsvorstands wurden Stefanie Fuchs, Anne Helm, Tobias Schulze erstmalig und Niklas Schrader erneut gewählt.

Zuvor hatte die Fraktionsversammlung beschlossen, den Vorstand um das Amt einer/eines dritten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden zu erweitern und einen insgesamt zehnköpfigen Vorstand zu wählen.
 

Die Wahlergebnisse im Einzelnen:

Vorsitzende:
Carola Bluhm: 24 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme
Udo Wolf: 23 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 1 Enthaltung

Stellvertretende Vorsitzende:
Katrin Seidel: 22 Stimmen
Carsten Schatz: 16 Stimmen
Regina Kittler: 14 Stimmen

Nicht gewählt wurde Hendrikje Klein mit 11 Stimmen.

Parlamentarischer Geschäftsführer:
Steffen Zillich: 24 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme

Einfache Vorstandsmitglieder:
Stefanie Fuchs: 17 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen, 5 Enthaltungen
Anne Helm: 19 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 4 Enthaltungen
Niklas Schrader: 22 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen
Tobias Schulze: 22 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 2 Enthaltungen

Verwandte Links

  1. Vorstand

Kinderfest am Theaterplatz

Kinderfest und Politikertalk auf dem Theaterplatz in Hellersdorf mitten im Juli, in den Sommerferien. Kinder und ihre Eltern hatten gleichzeitig das Vergnügen, entweder ins kühlende Nass zu hopsen, zu angeln, zu basteln, zu hüpfen, gemeinsam Musik zu machen, große Seifenblasen zu produzieren, sich schminken zu lassen oder mit den Veranstalterinnen und Veranstaltern der LINKEN ins Gespräch zu kommen, wie hier zu sehen mit Petra Pau (Bildmitte).

Sichtlich zufrieden ließen sie es sich gutgehen und brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass ein solches Fest für die Kinder und mit Politikerinnen und Politikern zum Reden und Anfassen keine Eintagsfliege sein mag. An uns soll‘s nicht liegen. Wir planen das mindestens einmal im Jahr in diesem Kiez. Sabine Schwarz