Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Für die Sicherung des Bibliothekstandortes in Mahlsdorf!

Seit dem 16. Januar 2006 befindet sich die Stadtteilbibliothek Mahlsdorf am Standort des B1-Centers, Alt-Mahlsdorf 24-26. Es ist eine typische Kiezbibliothek, die mit Leseplätzen und über 25.000 Medien genug Auswahl für jegliche Interessen bereithält. Durch die Einführung in die Bibliotheksnutzung für Schulklassen sowie Veranstaltungen zur Leseförderung für Kita-Gruppen- und Grundschulklassen tragen die Mitarbeiter*innen zugleich zur Kinder- und Jugendarbeit bei.

In einem gemeinsamen Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung von SPD und LINKE ersuchen wir das Bezirksamt, den Standort der Stadtteilbibliothek Mahlsdorf auch über den 31. Dezember 2020 hinaus zu sichern und gegebenenfalls auch zu erweitern. Diese Forderung könnte durch die Planung von entsprechenden Räumlichkeiten in zukünftigen Neubauten wie der neuen Schule in der Elsenstraße oder aber auch in einem eigenständigen Neubau umgesetzt werden. Die derzeitigen Verhandlungen mit dem jetzigen Eigentümer am Standort begrüßen wir zwar grundsätzlich, aber die Verortung der Stadtteilbibliothek sollte im nächsten Doppelhaushalt in einem eigenen Objekt mit entsprechender Perspektive geplant werden.

Auch unter den Bedingungen der Pandemie sind die Bibliotheken seit dem 11. Mai 2020 zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. Der begrenzte Zugang wird am Eingang durch die Ausgabe von Körben geregelt. Es wird darum gebeten, die Verweildauer kurz zu halten. Während die Gruppenarbeitsplätze noch gesperrt sind, dürfen die Einzelplätze wieder genutzt werden. Trotz aller Einschränkungen freuen sich die Mitarbeiter*innen, wieder analoge Medien zur Verfügung zu stellen und wieder für die Nutzer*innen da zu sein!

Klaus-Jürgen Dahler