Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Links wirkt: Spielplatzkommission tagt zukünftig öffentlich

Die Spielplatzkommission berät bei der Planung und Weiterentwicklung von Spielplätzen im Bezirk. Sie beschäftigt sich mit der bedarfsgerechten Ausstattung und thematischen Ausrichtung von öffentlichen Spielplätzen und der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an den Planungsprozessen.

Zur besseren Akzeptanz und Transparenz der dort gefällten Entscheidungen hat sich die Linksfraktion mit einem Antrag erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Tagungen ab sofort öffentlich sind. Die Geschäftsordnung wurde dahingehend ergänzt. Die Kommission setzt sich aus der Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen (Vorsitz), der Leitung des Umwelt- und Naturschutzamtes (stell. Vorsitz), der Leitung des Straßen- und Grünflächenamtes, jeweils einer Vertretung der Abteilung Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facilitymanagement, der Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie, des Jugendhilfeausschusses sowie eines Mitgliedes des Bezirkselternausschusses Schule und Mitgliedern des Bezirkselternausschusses Kita zusammen. Beratende Mitglieder können ebenfalls eingeladen werden.

Unser Antrag fordert ebenfalls die Darstellung der Arbeit der Spielplatzkommission auf der Bezirks-Webseite, um so die Anwohner*innen zu informieren und gegebenenfalls zu aktuellen Maßnahmen Stellung beziehen zu können. Laut Vorlage sollen die Einladungen zu den Sitzungen, Termine, Protokolle und Links zu den Spielplatzkarten auf den Internetseiten des Straßen- und Grünflächenamtes veröffentlicht werden.

Kinderfest am Theaterplatz

Kinderfest und Politikertalk auf dem Theaterplatz in Hellersdorf mitten im Juli, in den Sommerferien. Kinder und ihre Eltern hatten gleichzeitig das Vergnügen, entweder ins kühlende Nass zu hopsen, zu angeln, zu basteln, zu hüpfen, gemeinsam Musik zu machen, große Seifenblasen zu produzieren, sich schminken zu lassen oder mit den Veranstalterinnen und Veranstaltern der LINKEN ins Gespräch zu kommen, wie hier zu sehen mit Petra Pau (Bildmitte).

Sichtlich zufrieden ließen sie es sich gutgehen und brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass ein solches Fest für die Kinder und mit Politikerinnen und Politikern zum Reden und Anfassen keine Eintagsfliege sein mag. An uns soll‘s nicht liegen. Wir planen das mindestens einmal im Jahr in diesem Kiez. Sabine Schwarz