Zurück zur Startseite
9. März 2017 Marzahn-Hellersdorf

Zentrum „Am Anger“ zügig fertigstellen, Nahversorgung sichern!

Jens Braumann, Sprecher für Wirtschaft, Arbeit und Beschäftigungsförderung

Das neue Marzahner Einkaufszentrum „Am Anger“ soll im Jahr 2018 fertiggestellt werden, ein Jahr später als geplant. Zum aktuellen Stand und zur Zukunft der Kaiser‘s-Filiale an der Allee der Kosmonauten 192 erklärt Jens Braumann, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf:

Der nördliche Teil des Zentrums „Am Anger“ mit der Apotheke und Ärzten ist bereits fertiggestellt. Im südlichen Teil befindet sich nach dem Abriss der alten Gebäude derzeitig nur eine sandige Brache. Anwohnerinnen und Anwohner äußerten bereits ihren Unmut über diesen Anblick und haben die berechtigte Sorge, dass die Freifläche als Parkplatz missbraucht werden könnte.

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle teilte nun mit (Ds.0157/VIII), dass Rewe in den Neubau des Nahversorgungszentrums nach Fertigstellung umziehen wird. Für das Gebäude Allee der Kosmonauten 192 liegen dem Bezirksamt bisher keine Anträge über die weitere Nutzung vor. Durch die aktuelle Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka bleibt abzuwarten, durch wen der dann leergezogene Markt weitergeführt wird. Darüber wird laut Bezirksamt Edeka zu befinden haben. Da Netto der Edeka-Gruppe zugehörig ist, wäre ein Betrieb als Netto-Filiale naheliegend, so das Bezirksamt.

Ich begrüße die Zusage der Bezirksbürgermeisterin, sich mit Edeka in Verbindung zu setzen. Vor dem Hintergrund der Schließung der Netto-Filiale in der Kienbergstraße im vergangenen Jahr, die durch viele Anwohnerinnen und Anwohner kritisiert wurde, wäre eine Nutzung des Gebäudes an der Allee der Kosmonauten durch einen Discounter ein wichtiger Beitrag für die Nahversorgung in Alt-Marzahn.