Zurück zur Startseite
29. März 2017 Marzahn-Hellersdorf

Mozart-Schule trotz Sanierung als Gemeinschaftsschule erhalten

Steffen Ostehr, Sprecher für Bildung

Die BVV hat sich bei ihrer Sitzung am 23. März dafür ausgesprochen (Ds. 0216/VIII), dass die Sanierung des Hauses 2 der Mozart-Gemeinschaftsschule so durchgeführt wird, dass die Schulstruktur sowie das Konzept der Gemeinschaftsschule ununterbrochen erhalten bleiben können. Bereits am 16. März hatte der Schulausschuss auf Antrag der Linksfraktion einstimmig für das Anliegen gestimmt.


Steffen Ostehr, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion, erklärt dazu:

Auch uns ist die im Schulinspektionsbericht dargelegte schwierige Situation der Mozart-Gemeinschaftsschule bewusst. Trotzdem sind wir zuversichtlich, dass gemeinsam mit der neuen Schulleitung dem Kollegium der Mozart-Gemeinschaftsschule sowie den Schüler*innen und deren Eltern die Herausforderungen gemeistert werden und das Ziel des Weiterbetriebes der Schule als Gemeinschaftsschule erfolgreich verwirklicht werden kann. Eine Zergliederung der Schule bzw. der Schülerschaft sollte bei der Umsetzung des Sanierungsvorhabens vermieden werden, damit das Konzept und die Umsetzung der Gemeinschaftsschule am Standort nicht gefährdet werden.