Zurück zur Startseite
24. Oktober 2017 Marzahn-Hellersdorf

Mahlsdorf-Süd bekommt ein Bürgerstübchen

Bjoern Tielebein, Fraktionsvorsitzender

Zur Eröffnung des neuen „Bürgerstübchens“ in Mahlsdorf-Süd, erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der BVV Marzahn-Hellersdorf Bjoern Tielebein:

Sozialstadträtin Julia Witt informierte in der Sitzung der BVV am 19.10.2017 darüber, dass am 26.10.2017 das neue „Bürgerstübchen“ in Mahlsdorf-Süd eröffnen wird. Damit wird ein langjährig gefordertes Projekt vieler Bürgerinnen und Bürger in Mahlsdorf Wirklichkeit.

Seit Jahren engagieren sich Bürgerinnen und Bürger aus Mahlsdorf, insbesondere der Bürgerverein Mahlsdorf-Süd, für ein Bürgerhaus. Der Bau eines Gebäudes war bisher nicht möglich, die Kosten dafür kann der Bezirk nicht tragen.

Gemeinsam mit Sozialstadträtin Witt hat der Bürgerverein eine Alternative gesucht und nun auch gefunden. Am Hultschiner Damm 94 wird der Verein künftig einen Laden betreiben können, um seine Arbeit zu organisieren und einen Anlaufpunkt für Bürgerinnen und Bürger im Mahlsdorfer Süden anbieten zu können. Das Bezirksamt finanziert die Miete der Räume aus den Mitteln für soziale Stadtteilzentren. Diese wurden in den vergangenen Haushaltsberatungen entsprechend erhöht.

Ich freue mich, dass wir einen weiteren Standort bürgerschaftlichen Engagements in Mahlsdorf bekommen werden. Das Bezirksamt baut damit das Netz sozialer Stadtteilarbeit weiter aus. Wir werden als Linksfraktion auch weiterhin Bürgerinnen und Bürger bei solchen Projekten unterstützen, um das solidarische Zusammenleben in den Kiezen unseres Bezirks zu stärken.