Zurück zur Startseite
31. August 2017 Marzahn-Hellersdorf

Auf zwei Rädern durch den Wahlkreis

Sommerausklang auf dem Drahtesel

Bevor der Herbst Einzug ins Land hält, die Fahrräder wieder sicher verstaut werden und die Sommerkleidung im Schrank verschwindet, wurde der Sommer mit einer Fahrradtour durch den Wahlkreis von Regina Kittler verabschiedet. 15 Bürgerinnen und Bürgern folgten ihrer Abgeordneten bei angenehmen Tempo und Wetter zur letzten Kieztour in diesem Jahr. Auftakt war bei Familie Uffrecht. Als Teil des IGA-Außengeländes zeigten sie uns ihre Blütenpracht auf ihrem Grundstück in Friedrichsfelde-Ost. Hier zeigte sich mal wieder mit wie viel Liebe ein Garten gestaltet werden kann.

Dass nicht nur in der Innenstadt gebaut wird, sondern auch in Marzahn-Hellersdorf und hier im Fokus natürlich der Wahlkreis, war Hauptaugenmerk des zweiten Stopps. In der Marchwitzastraße baut das landeseigene Unternehmen „degewo“ aktuell vier mehrgeschossige Wohneinheiten. Wo einst die ersten Platten Marzahns entstanden, diese teilweise im Zuge des „Stadtumbau Ost“ verschwanden und die vergangenen Jahre als Brachfläche ungenutzt blieben, zieht nun endlich wieder Leben ein.  Positiv ist, dass Kaltmieten zu 6,50m² angeboten werden können und ein Augenmerk auf junge Familien bei der Planung der Wohnungen gelegt wurde. Es bleibt zu hoffen, dass vermehrt wieder junge Menschen nach Marzahn ziehen werden und die Spielplätze wieder mit Leben gefüllt werden.

Auf dem Weg zum Schlosspark Biesdorf ging es über die Otto-Nagel-Straße. Als national anerkannter Maler und Namensgeber des örtlichen Gymnasiums durfte ein kurzer biographischer und künstlerischer Abstecher in sein Schaffen natürlich nicht fehlen.

 Highlight der diesjährigen Tour war der Schlosspark Biesdorf. Ausgezeichnet mit dem „Green Flag Award“ des Vereinigten Königreichs ist der Park einer der bedeutendsten Parks im englischen Stil in unserer Region. Die wechselseitige Geschichte sowie architektonische Besonderheiten standen hier im Fokus der Betrachtung.

Weiter ging es zur Grundschule am Habichtshorst. Im Zuge des vermehrten Zuzugs von jungen Familien im Siedlungsgebiet, wurde es nötig den steigenden Schüler*innenzahlen gerecht zu werden. Im kommenden Jahr wird mit der Eröffnung der erste Schulneubau seit Jahren im Wahlkreis gefeiert werden.

Zum Abschluss der Radtour trafen zufriedene Teilnehmer*innen im Jugendfreizeithaus am Balzerplatz zu Bratwurst und Brötchen ein.

Wir hoffen, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern ihren Wahlkreis wieder ein bisschen nähergebracht haben und linke Perspektiven und Ansichten aufzeigen konnten. In diesem Sinne freuen wir uns auch im kommenden Jahr wieder auf zahlreiche Teilnehmer*innen bei den Kieztouren

Ihre Regina Kittler