Zurück zur Startseite
11. Januar 2017 Marzahn-Hellersdorf

Neujahrsempfang und Grundsteinlegung

Dagmar Pohle, Katrin Lompscher und Christoph Beck (Vostand degewo) beim Befüllen der Zeitkapsel

Beim heutigen Neujahrsempfang der degewo wurde zugleich auch der Grundstein für ein neues Wohnquartier an zwischen der Cecilienstraße und der Joachim-Ringelnatz-Str. gelegt. Dort entstehen 299 Wohnungen (1-4 Zimmer, alle mit Balkon), wovon ein Drittel besonders günstig als Sozialwohnungen vermietet werden. Unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und die LINKE-Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Katrin Lompscher wirkten bei der Zeremonie mit und halfen eine Zeitkapsel - gefüllt mit aktuellen Zeitungen, Stadtplänen und Prospekten - einzumauern.

Dagmar Pohle sprach sich dafür aus, Marzahn-Hellersdorf nicht als Peripherie der Stadt zu behandeln, wenn es um die Entwicklung neuer Wohnquartiere geht. Auch in unserem Bezirk werden weiterhin neue Wohnungen - von den städtischen und den privaten Wohnungsunternehmen - gebraucht. Katrin Lompscher ist bereits in intensiven Gesprächen mit der degewo und den städtischen Wohnungsunternehmen wie der Wohnungsbau zügig vorangetrieben werden kann.

Mit dabei waren heute auch die Abgeordneten Regina Kittler, Manuela Schmidt und Kristian Ronneburg sowie die Bezirksstadträtin Juliane Witt, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Marzahn Hellersdorf Bjoern Tielebein und der Verordnete Steffen Ostehr.