Zurück zur Startseite
10. November 2014 Marzahn-Hellersdorf

"Der kurze Herbst der Utopie"

Am 9. November lud unsere Kulturstadträtin Julia Witt anlässlich des 25. Jahrestages des Falls der Mauer zur Eröffnung der Ausstellung "Der kurze Herbst der Utopie" um 13 Uhr ins Foyer der Alice-Salomon-Hochschule ein. Den Auftakt der Veranstaltung bestritt der Liedermacher und DDR-Dissident Stephan Krawczyk. Im Anschluss las Anke Domscheidt-Berg aus ihrem Buch „Mauern einreißen! Weil ich glaube, dass wir die Welt verändern können“ vor. Die Veranstaltung rundete ein Gespräch mit Dr. Edgar Most, dem letzten Vizepräsidenten der Staatsbank der DDR, ab. Er schilderte seine Sicht auf das Scheitern des DDR-Wirtschaftssystems. Die Ausstellung "Der kurze Herbst der Utopie" wird in Kooperation mit dem "Haus der Demokratie und Menschenrechte" bis zum 7.Dezember 2014 in der Alice-Salomon-Hochschule zu sehen sein.