Zurück zur Startseite
10. Mai 2014 Marzahn-Hellersdorf

BVV Marzahn-Hellersdorf erinnert an den Tag der Befreiung

Foto: Kristian Ronneburg

Alljährlich erinnert die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf an der Gedenkstätte in der Brodauer Straße sowie auf dem Parkfriedhof Marzahn anlässlich des 8. Mai an den Tag der Befreiung vom Faschismus. Vor 69 Jahren befreiten die Alliierten - Sowjetunion, USA, Großbritannien und Frankreich - Deutschland von der Nazi-Barbarei. 50-80 Millionen Menschen sind in diesem Krieg getötet worden. Die Nazis haben mit den Völkermorden an den Jüdinnen und Juden, den Roma und Sinti, der Euthanasie einmalige Verbrechen begangen. Den größten Blutzoll haben die Völker der damaligen Sowjetunion gezahlt, 27 Millionen Menschen kamen zu Tode. Wir bedanken uns für die Befreiung und wir ehren die Toten, die von den Nazi-Mördern und im Kampf gegen den Faschismus getötet wurden.