Zurück zur Startseite
21. März 2014 Marzahn-Hellersdorf

»5 vor 12 – Gegen Rassismus und Rechtspopulismus«

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 10.-23. März 2014 organisiert ein breites Bündnis von Nicht Regierungsorganisationen und Migrant_innenorganisationen, Gewerkschaften, Parteien sowie Einzelpersonen die bundesweite Protestaktion „5 vor12“ gegen Rassismus und Rechtspopulismus. Am 21. März, dem internationalen Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierungen der Vereinen Nationen, wird es in Berlin eine Vielzahl von dezentralen Aktionen geben.

Alle Berliner_innen sind angesprochen sich in der Zeit zwischen 11:45 Uhr und 12:30 Uhr gegen Diskriminierungen jeglicher Art, Rassismus und Rechtspopulismus zu engagieren. An den organisierten Protestorten werden vielfältige Aktionen wie Gedenkminuten, Luftballon-Aktionen, „Kehr aus“ (Rassismus wird symbolisch aus Verwaltungen, Betrieben usw. gefegt), Aufspannen von Regenschirmen zur Abwehr, Hup- und Trillerpfeifenkonzerte stattfinden. Erwünscht sind ebenso selbstorganisierte Aktionen.

Am Freitag, den 21. März, 11.45 – 12.30 Uhr:
Alexanderplatz, Alice-Salomon-Platz, Neuköllner Straße/Ecke Groß-Ziethener-Chaussee, Kottbusser Tor, Köpenicker Straße 30, Rathaus Charlottenburg, Rathaus Schöneberg, Werner-Düttmann-Siedlung, Wittenbergplatz.