Zurück zur Startseite
12. Juni 2014 Marzahn-Hellersdorf

Für Gleichberechtigung und Akzeptanz sexueller Vielfalt!

Altes Marzahner Rathaus, Helene-Weigel-Platz

Seit heute wehen am Rathaus Helle Mitte, dem ehemaligen Marzahner Rathaus am Helene-Weigel-Platz und am Jugend- und Sozialamt in der Riesaer Straße Regenbogenfahnen anlässlich der diesjährigen "Prideweek".

Marzahn-Hellersdorf beteiligt sichnunmehr seit vielen Jahren an diesem Zeichen für Toleranz und Vielfalt im Rahmen des Christopher-Street-Days.

Lange bevor die sog. Beflaggungsordnung im Jahr 2003 so geändert wurde, dass das Hissen der Regenbogenflagge an bezirklichen Rathäusern erlaubt ist, setzte sich der damalige Hellersdorfer Bezirksbürgermeister Uwe Klett (PDS) über das bis dahin geltende Verbot hinweg und hisste jährlich die Regenbogenfahne als Zeichen der Solidarität mit dem Kampf um Gleichberechtigung und Akzeptanz sexueller Vielfalt!