Zurück zur Startseite
27. April 2013 Marzahn-Hellersdorf

„Hannah Arendt“ im Kino "Kiste", Heidenauer Straße 10, 12627 Berlin

Margarethe von Trottas beeindruckende und tiefgehende biographische Filmerzählung läuft noch bis Mitte Mai im kleinen Kino an der U-Bahn-Station Hellersdorf. Die Wahlkreisabgeordnete Dr. Gabriele Hiller hat sich zusammen mit der Arbeitsgruppe „Politische Bildung“ dafür engagiert, dass dieser kluge und anregende Film über eine der wichtigsten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts, über leidenschaftliches Denken ohne Tabus und ohne sich in engen Grenzen zu beschränken, hier gezeigt wird. Es ist ein Film, der mir unter die Haut geht, der davon erzählt, wie der Prozess gegen den Nazi-Verbrechers Adolf Eichmann Hannah Ahrendt zur These über die „Banalität des Bösen" führt. Unsere Basisgruppen im Wahlkreis 7 werden am 8. Mai um 18 Uhr den Film ansehen. Lasst Euch einladen, ihn zusammen anzuschauen und vielleicht danach noch zusammenzusitzen und zu reden.

Sabine Schwarz