Zurück zur Startseite
4. April 2011 Marzahn-Hellersdorf

LINKE Marzahn-Hellersdorf beschließt Wahlprogramm und nominiert KandidatInnen

Zur Wahl der KandidatInnen der Partei DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf für die sechs bezirklichen Wahlkreise für das Berliner Abgeordnetenhaus und die Liste zur Wahl der Bezirksverordneten-versammlung erklärt der stellv. Bezirksvorsitzende, Bjoern Tielebein:

DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf wählte vom 02. - 03. April 2011 ihre KandidatInnen für die sechs bezirklichen Direktwahlkreise, beschloss das Wahlprogramm für die BVV-Wahl 2011 und stelle ihre Liste zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlung auf.


Direktwahlkreise

Im Wahlkreis 1 (Marzahn-Nord/West) tritt erneut der langjährige Abgeordnete Wolfgang Brauer an.

Für den Wahlkreis 2 (Marzahn-Mitte) nominierte die Partei die Jugendstadträtin Dr. Manuela Schmidt.

Sie tritt damit die Nachfolge der langjährigen Abgeordneten und jugendpolitischen Sprecherin der Abgeordnetenhaus-Fraktion Dr. Margrit Barth an, die nicht wieder kandidierte.

Gabriele Hiller wird erneut im Wahlkreis 3 (Hellersdorf-Nord, Hellersdorf-Ost) für DIE LINKE in den Wahlkampf ziehen.

Im Wahlkreis 4 (Biesdorf, Marzahn-Süd) wird die stellv. Fraktionsvorsitzende der BVV-Fraktion Regina Kittler um das Direktmandat werben.

In den Kampf um das Direktmandat im Wahlkreis 5 (Mahlsdorf, teile Kaulsdorfs) zieht für DIE LINKE der langjährige Bezirksstadtrat und derzeitige Bezirksverordnete Heinrich Niemann.

Der BVV-Fraktionsvorsitzende der LINKEN Klaus-Jürgen Dahler tritt im Wahlkreis 6 (Hellersdorf-Süd, Kaulsdorf-Nord) an. Er folgt damit Thomas Flierl, der nicht wieder kandiert hat.


Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle führt die LINKE BVV-Liste an. Mit ihr als Spitzenkandidatin wollen wir das Amt der Bezirksbürgermeisterin erneut verteidigen.

Auf der Liste folgen ihr Bezirksvorsteherin Petra Wermke und der Fraktionsvorsitzende Klaus-Jürgen Dahler.

Die Liste der Partei DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlung umfasst insgesamt 42 Plätze. Damit wollen wir erneut stärkste Fraktion werden und wieder 3 LINKE BezirksstadträtInnen inklusive der Bezirksbürgermeisterin stellen.

Unter den ersten 25 Listenplätzen sind ein viertel der KandidatInnen unter 35 Jahren alt. FachpolitikerInnen der bisherigen Fraktion wurden auf aussichtsreiche Listenplätze gewählt.

Damit setzt DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf klar auf eine gute Mischung aus alt und jung, erfahrenen und neuen KandidatInnen.

Die Hauptversammlung der LINKEN beschloss ein umfangreiches Wahlprogramm unter dem Titel:

Marzahn-Hellersdorf in Berlin – Solidarität. Demokratie. Zukunft.“.

Wir unterbreiten den Wählerinnen und Wählen ein konkretes politisches Angebot für ein soziales Marzahn-Hellersdorf. Die Schwerpunkte liegen in der Stärkung der Bürgerkommune, der Bildungs- und Jugendpolitik sowie in der Weiterführung des ökologischen Stadtumbaus.

Wir wollen Demokratie stärken, für Chancengleichheit und Solidarität eintreten und den Bezirk Marzahn-Hellersdorf ökologisch weiterentwickeln.


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter: www.dielinke-marzahn-hellersdorf.de .


Bjoern Tielebein

Tel.: 0179 – 4298864

bjoern.tielebein@dielinke-marzahn-hellersdorf.de