Zurück zur Startseite
17. April 2008

Gedenktafel für Alice Salomon eingeweiht

Fachhochschule erinnert an Gründerin

VertreterInnen der bezriklichen Politik, StudentInnen und interessierte BürgerInnen waren gekommen, um anlässlich des 100. Geburtstages der Hochschule an ihre Gründerin zu erinnern. Neben dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister Stefan Komoß nahmen auch Verordnete der BVV sowie VertreterInnen bezirklicher Einrichtungen an der Veranstaltung teil.

An die Begründerin der Ausbildung der Sozialen Arbeit in Deutschland erinnern in Zukunft zwei Gedenktafeln im Eingangsbereich der Hochschule. Die Stahltafeln mit eingraviertem Text zu Leben und Werk der Sozialreformerin wurden am 16.April 2008 um 16 Uhr feierlich enthüllt. Die Inschrift wurde auf einer Tafel in Deustch, auf der anderen in Englisch eingraviert.

Auszug aus der Inschrift:

::1991 nahm diese Hochschule als Nachfolgerin der Sozialen Frauenschule den Namen
Alice Salomons an. Deren Werk ist sie vielfach verbunden: in der auf Forschung
gegründeten Lehre, der engen Verbindung von Theorie und Praxis, der internationalen
Orientierung und dem Streben nach Gerechtigkeit.::


Während der Veranstaltung demonstrierten StudentInnen der Hochschule für mehr Mitbestimmungsrechte. In den vergangen Monaten hatte es Auseinandersetzungen zwischen Hochschulleitung und Studierenden gegeben. Auslöser war die Entalssung eines Dozenten.