Zurück zur Startseite

Neuer Bezirksvorstand gewählt

Einige Mitglieder des Bezirksvorstandes nach der Versammlung (v. l.n r.) Yvette Rami, Klaus-Dieter Wendt, Heide-Lore Wagner, Bernd Preußer, Bärbel Holzheuer-Rothensteiner, Norbert Seichter, Marina Richter-Kastschajewa, Wilfried Maier, Bjoern Tielebein

Auf der 1. Tagung der Hauptversammlung zur Konstituierung des Bezirksverbandes Marzahn-Hellersdorf der neuen Partei DIE LINKE wurde neben den VertreterInnen für den neu gebildeten Landesausschuss der Partei, der neue Bezirksvorstand gewählt.

Zu Beginn der Tagung begrüßte Petra Pau, Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestages, die Delegierten und beglückwünschte sie zur Konstituierung des Bezirksverbandes.

Zum  Vorsitzenden  wurde Norbert Seichter gewählt. Er war bisher stellvertretender Bezirksvorsitzender der Linkspartei.PDS. Zu seinen StellvertreterInnen wurden Sabine Schwarz, bislang ebenfalls stellvertretende Bezirksvorsitzende  und der 24 jährige Bezirksverordnete Bjoern Tielebein gewählt.

In den Bezirksvorstand wurde ebenfalls die bisherige Bezirksvorsitzende der Linkspartei.PDS Heide-Lore Wagner gewählt. Sie hatte nach über sechsjähriger Amtszeit nicht mehr für den Vorsitz der LINKEN in Marzahn-Hellersdorf kandidiert. Die Hauptversammlung dankte ihr für ihr nunmehr über 17-jähriges Engagement in und für die Partei.

Als weitere Mitglieder des Bezirksvorstandes wurden gewählt: Sandra Beyer, Uli Clauder, Leonore Held, Bärbel Holzheuer-Rothenssteiner, Wilfried Maier, Bernd Preußer, Yvette Rami, Marina Richter- Kastschajewa, Norbert Lüdtke, Manuela Schmidt, Klaus- Dieter Wendt.

Als Mitglieder für den Landesausschuss der Partei wurden der ehemalige Bezirksbürgermeister Uwe Klett, die kulturpolitische Sprecherin der BVV-Fraktion Ute Thomas sowie Sabine Schmidt aus der Basisgruppe an der Marzahner Promenade gewählt. Der Bezirksvorsitzende ist bereits durch sein Amt delegiert.

Am Vormittag fand eine Aktuelle Stunde der Hauptversammlung mit den Mitgliedern des Bezirksamtes mit Mandat der LINKEN, dem BVV-Fraktionsvorstand, sowie den direkt gewählten LINKE-Abgeordneten des Berliner Abgeordnetenhauses aus Marzahn-Hellersdorf statt.
Hierbei spielten der Erhalt von zwei festen Planstellen an der Musikschule, die erfolgreiche Sicherung des Freizeit Forums Marzahn, sowie der Erhalt von vier Bürgerämtern in Marzahn-Hellersdorf eine Rolle.

Der BVV-Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Klaus-Jürgen Dahler, betonte nochmals, dass mit dem am vergangenen Donnerstag beschlossenen ausgeglichenen Haushaltsplan 2008/2009 und des vom Bezirksamt konzipierten Konsolidierungskonzeptes zur Entschuldung des Bezirkes die Grenze der Leistungsfähigkeit erreicht sei. Er wies weitere Sparauflagen durch die Senatsfinanzverwaltung zurück.

Zum Abschluss verwies der neugewählte Vorsitzende Norbert Seichter darauf, die Potentiale der Partei zu nutzen und die Herausforderungen, die sich aus der erst kürzlich abgeschlossenen  in der Gesamt-Partei einmaligen Mitgliederbefragung ergeben, anzugehen.


Bjoern Tielebein
Stellv. Bezirksvorsitzender