Zurück zur Startseite
19. Dezember 2016 Marzahn-Hellersdorf

Eine Skatehalle für Marzahn-Hellersdorf

Steffen Ostehr, Verordneter

Am vergangenen Donnerstag hat sich die Bezirksverordnetenversammlung mehrheitlich für die Realisierung einer temporären Skatehalle in Marzahn-Hellersdorf ausgesprochen. Die Linksfraktion unterstützt das Anliegen ausdrücklich. Dazu erklärt der Verordnete Steffen Ostehr:

Seit vielen Jahren setzen sich engagierte junge Menschen für die Förderung des Rollsports in Marzahn-Hellersdorf ein. Auch die Linksfraktion hat das Anliegen bereits in der letzten Wahlperiode unterstützt und sich für ein Beteiligungsverfahren im Rahmen der Neuerrichtung des Skateparks an der Wuhletalstraße eingesetzt.

Mittlerweile gibt es sogar einen Verein zur Förderung des Rollsports, der 2014 gegründet wurde. „We Roll Berlin“ e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, den Rollsport in Marzahn-Hellersdorf zu fördern und eine Skatehalle im Bezirk zu eröffnen. Der Verein hat bereits erfolgreich und partizipativ in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gewirkt und wird durch GANGWAY e.V. unterstützt.

Schon 2015 wurde dem Verein eine Immobilie in der Premnitzer Str. 12 für eine mögliche Nutzung als Skatehalle vom Bezirksamt vorgeschlagen. Leider scheidet eine langfristige Nutzung der Halle in der Premnitzer Str. 12 aufgrund einer geplanten gewerblichen Nutzung der Immobilie aus. Die Möglichkeit einer temporären Nutzung besteht aber. Bei einer Begehung der Halle Ende November mit unserer Bezirksstadträtin Juliane Witt, Vertreter*innen von GANGWAY e. V., vom Jugendamt und jungen Menschen von „We Roll Berlin“ e.V. konnte sich bereits auf eine mögliche Fläche im Erdgeschoss sich geeinigt werden.

Mittelfristig kann es sich aber nur um eine Übergangslösung handeln, da für die erfolgreiche Etablierung einer Skatehalle im Bezirk eine längerfristige Planungssicherheit notwendig ist. Deshalb hat die BVV auf Initiative des Jugendhilfeausschusses zusätzlich das Bezirksamt ersucht, die Kinder, Jugendlichen und Akteure der Skater-Initiative in der Findung, Planung und Betreibung einer langfristigen Skatehalle in der Region Marzahn zu unterstützen.

Mit dem Verein „We Roll Berlin“ e.V. gibt es engagierte Menschen und wichtige Mitstreiter*innen in der Realisierung einer Skatehalle im Bezirk. Eine solche Skatehalle hat nicht nur eine wichtige Bedeutung für Skater*innen aus Marzahn-Hellersdorf, sondern ist auch geeignet, überregional zu wirken und so die Attraktivität des Bezirks zu steigern und ein Anlaufpunkt für Rollsportinteressierte aus ganz Berlin zu werden.

Mit der Annahme des Antrags hat die BVV dem Wunsch nach einer Skatehalle im Bezirk Ausdruck verliehen und erkennt den Bedarf für adäquate Sportfreizeitangebote an. Wir freuen uns darüber und sehen mit dem Verein wichtige Verbündete auf dem Weg zur Realisierung.