Zurück zur Startseite
14. Juni 2017 Marzahn-Hellersdorf

Zur Entlastung der Grundschulen im Siedlungsgebiet

Steffen Ostehr, bildungspolitischer Sprecher

Zur aktuellen Situation der Grundschulen im Siedlungsgebiet, erklärt unser bildungspolitischer Sprecher Steffen Ostehr:

Die Grundschulen in Mahlsdorf werden endlich entlastet. Wir freuen uns, dass der akute Platzmangel behoben werden soll und die Kiekemal-Grundschule sowie die Ulmen-Grundschule durch Container erweitert werden. Außerdem ist vorgesehen, die Schule am Elsengrund im Zuge der Reaktivierung durch einen Mobilen Ergänzungsbau (MEB) zu vergrößern und der Ulmen-Grundschule einen Container zur Essenversorgung
zur Verfügung zu stellen.

Die Linksfraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf hatte bereits im März einen Antrag zur Schaffung einer Containerreserve für den kurzfristigen und temporären Schulersatzbau gestellt, welcher in der BVV im April auch beschlossen wurde. Schon damals war klar zu erkennen, dass schnelle und kurzfristige Lösungen zur Entlastung der Schulen geschaffen werden müssen.

Mit der jetzt vom Bezirksamt in Aussicht gestellten Lösung, wird dieser Weg fortgesetzt. Mit den zugesicherten zusätzlichen Bauten werden neben der Essensversorgung in der Ulmen-Grundschule auch die Schulen durch zusätzliche Raumkapazitäten entlastet.

Wir hoffen nun, dass die Ergänzungsbauten schnell aufgestellt und für den Schulbetrieb freigegeben werden können. Wir möchten auch an dieser Stelle den Eltern, Lehrkräften und Schüler*innen sowie dem Bezirksamt für ihr Engagement danken.