Zurück zur Startseite
1. Februar 2018 Linksfraktion in der BVV

Aus den Siedlungsgebieten: Für eine Kita-Offensive in den Siedlungsgebieten!

Klaus-Jürgen Dahler, stellver-tretender Vorsteher der BVV

Ein Kitaplatz ist für die vielen jungen Familien, die in unserem Bezirk leben, für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unverzichtbar. Unser Bezirk wächst immer weiter und so werden bis zum Jahre 2030 hier 262000 Einwohner erwartet. Wir verfügen gegenwärtig über 12000 Kitaplätze in 103 Kindertagesstätten, welche durch 32 Träger betrieben werden.

Dabei werden immer mehr Kitaplätze benötigt, da die Anzahl der Kinder in der Altersgruppe bis sechs Jahre deutlich angestiegen ist. Deshalb sollen laut Kitaentwicklungsplanung bis zum Jahr 2020 insgesamt 2000 neue Kitaplätze entstehen. Dank der guten Wohnmöglichkeiten in den Siedlungsgebieten nimmt hier der Zuzug im Rahmen der „wachsenden Stadt“ auch von jungen Familien zu.

Nach Ansicht der Bezirksverordneten Zoe Dahler, die auch Mitglied des Jugendhilfeausschusses ist, „besteht hier schon jetzt ein erheblicher Fehlbedarf an Kitaplätzen, der nur durch den Neubau von Kitas weitgehend abgebaut werden kann. Deshalb ist auch hier dringend eine Kita-Offensive geboten. Die rot-rote-grüne Koalition ermöglicht den Trägern der Kitas, Gebäude auf landeseigenen Grundstücken unter günstigen Bedingungen in Erbbaupacht zu erwerben. Die Zinslast wird von 6,5 Prozent vom Grundstückswert auf einen Euro pro Jahr gemindert. Zudem werde der Kaufwert des Bauwerks gestundet.“ Dadurch ist auch in den Siedlungsgebieten der Weg für fällige Investitionen freigeworden. Am 3. November 2017 fand in der Stralsunder Straße 20 das Richtfest für eine Kita mit 70 Plätzen statt. In der Dirschauer Straße 7 ist der Neubau einer Kita mit 94 Plätzen, in der Pilgramer Straße 309 mit 130 Plätzen und in der Bütower Straße 8 mit 60 Plätzen geplant. In Kaulsdorf sind in der Adolf-Menzel-Straße 54 eine Kita mit 60 Plätzen und im Bennewitzer Weg 33 eine Kita mit 100 Plätzen in der Planung. Am Standort Ulmenstraße in Kaulsdorf ist in den letzten zwei Jahren nach Verkauf der Fläche durch die BIM an einen Träger der geplante Bau einer Kita nicht umgesetzt. Ein Bauantrag wurde aber gestellt. In Biesdorf wurde im August 2017 mit der BIP Kreativitätskita an den Schmetterlingswiesen die 110. Kita in Marzahn-Hellersdorf eröffnet.

Mit den veränderten Bedingungen zum Erwerb landeseigener Grundstücke durch Träger der freien Jugendarbeit kann der Rechtsanspruch auf den Erwerb eines Kitaplatzes besser umgesetzt werden. Die Linksfraktion in der BVV wird diesen Prozess konstruktiv begleiten und sich auch mit den inhaltlichen Konzepten der Kinderbetreuung auseinandersetzen.

Klaus-Jürgen Dahler
Bezirksverordneter