Zurück zur Startseite

25.01.2018

Gemeinschaftsschule stärken, nicht zerreißen

Ds. 0681/VIII

Dringlicher Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, den Ankauf bzw. die Anmietung von Containern zur temporären Auslagerung eines Teils der Mozart-Gemeinschaftsschule während der geplanten Sanierung zu prüfen.

Weiterhin wird es ersucht, ein geeignetes Grundstück in Schulnähe auszuwählen, und die notwendigen Maßnahmen zur Errichtung eines Ausweichstandortes mit Containern vorzubereiten.

Es wird empfohlen, vorläufig keinen Mietvertrag zur Anmietung des Gebäudes in der Coswiger Straße abzuschließen und zunächst die vorbenannte Prüfung durchzuführen.

Weiterhin wird das Bezirksamt ersucht, die Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen der Mozart-Gemeinschaftsschule umfassend über den aktuellen Sachstand zur Sanierung zu informieren.

Begründung:

Die geplante Sanierung der Mozart-Gemeinschaftsschule sieht eine Auslagerung der Oberstufe vor. Bisher hat das Bezirksamt versucht, einen Ausweichstandort in Marzahn-Süd hierfür zu nutzen. Dieser soll auf fünf Jahre gemietet werden, bei einer jährlichen Miete von 500.000,00 €. Dies würde zu einem Auseinanderreißen der Schule führen und die Schüler*innen müssten über einen längeren Zeitraum in Marzahn-Süd lernen. Die Schule selbst befindet sich in Hellersdorf-Nord. Laut Bezirksamt wird dieser Ausweichstandort jedoch nicht rechtzeitig hergerichtet sein. Daher ist eine Prüfung einer wesentlich preiswerteren Containerlösung am Standort Hellersdorf im Sinne von Schüler*innen, Lehrer*innen und Bezirk dringend erforderlich. Nach der Sanierung würde der Bezirk darüber hinaus über einen weiter nutzbaren Ausweichstandort in Hellersdorf verfügen.

Begründung der Dringlichkeit:
Das Bezirksamt informierte erst nach Drucksachenschluss im Ausschuss für Schule darüber, dass der angedachte Ausweichstandort in der Coswiger Straße nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen wird. Weiterhin wurde informiert, dass der Senat Bedenken gegen eine derart teure Anmietung eines Privatobjektes geäußert hat.