Zurück zur Startseite

25.01.2018

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Ds. 0657/VIII

Interfraktioneller Antrag


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, für den Bezirk die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu unterzeichnen.

 

Begründung:

Die demographische Veränderung auch in unserem Bezirk sind bekannt (siehe Demographiebericht). Insofern lenkt der Bezirk schon längere Zeit ein besonderes Augenmerk auf die Themen der sozialen Teilhabe älterer Menschen und die Pflege. Es ist festzuhalten, dass die Netzwerkstrukturen für ältere Menschen (Gesundheit im Alter, Wohnen im Alter, Aktiv im Alter) vorbildlich ausgestaltet sind und einen sehr angemessenen fachlichen Austausch zur Entwicklung der Versorgungsstruturen ermöglichen. Insofern wäre es folgerichtig, auch die genannte Charta zu zeichen und so einen zusätzlich fachlichen Impuls zu geben.

Zur Information: Nähe Informationen über die Charta sind unter http://www.charta-zur-betreuung-sterbender.de einsehbar. Es handelt sich um ein Projekt der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Bundeärztekammern und dem Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V.