Zurück zur Startseite

21.11.2017

Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Ahrensfelde unverzüglich instandsetzen und mittelfristig neu gestalten

Ds. 0553/VIII

Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich gegenüber der Deutschen Bahn für eine unverzügliche Beseitigung von Vandalismus-Schäden an der Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Ahrensfelde einzusetzen.

Darüber hinaus wird dem Bezirksamt empfohlen, sich gegenüber der Deutschen Bahn für eine Neugestaltung der Fußgängerbrücke unter Einbeziehung der Anwohnerschaft einzusetzen.

Begründung:

Viele Bürgerinnen und Bürger in Ahrensfelde kritisieren, dass es an der Fußgängerbrücke am Bahnhof Ahrensfelde immer wieder zu Vandalismus-Schäden kommt. Im Rahmen des Bürgerhaushalts wird immer wieder gefordert, dass die Brücke verschönert werden soll.

In einer Antwort auf eine Große Anfrage der LINKEN (0101/VIII) antwortete das Bezirksamt, dass die DB Netz AG als Eigentümer der Fußgängerbrücke keinen Ersatzneubau in den nächsten Jahren plant. Jedoch führt die DB Netz AG auf Grund des starken Vandalismus regelmäßig Instandsetzungsmaßnahmen durch. Das Bezirksamt sollte sich aufgrund neuerlicher starker Schäden gegenüber der DB Netz AG für die unverzügliche Beseitigung der Schäden einsetzen und darüber hinaus das Gespräch mit der Deutschen Bahn suchen, um mittelfristig ein neues Gestaltungskonzept für die Brücke zu erarbeiten und umzusetzen. Dieses Konzept sollte mit der Anwohnerschaft gemeinsam beraten werden.