Zurück zur Startseite

11.12.2017

Vorhalten von Ausweichstandorten zur Auslagerung während Schulsanierungen

Ds. 0613/VIII

Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Dem Bezirksamt empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass mindestens zwei Ausweichstandorte für eine Auslagerung von Schulen während einer Sanierung im Bezirk vorgehalten und finanziell abgesichert werden.

Begründung:

Um das ambitionierte Ziel des Abbaus des Sanierungsstaus an den Schulen des Bezirks verträglich realisieren zu können, ist es geboten, dass im Bezirk mindestens zwei Ausweichstandorte für die Auslagerung von Schulen während der Sanierung der Gebäude vorgehalten werden.

Mit Hilfe von Ausweichstandorten können und sollen Komplettsanierungen ermöglicht und belastende, zeitaufwändige Einzelmaßnahmen im Rahmen der Sanierung vermieden werden.