Zurück zur Startseite

26.04.2016

Anschluss von Marzahn-Hellersdorf ans Knotenpunkt-Radwandernetz des Landes Brandenburg

Ds. 2313/VII

Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich – zum Beispiel im Rahmen des Regionalmanagements mit dem Landkreis Märkisch-Oderland und der Gemeinde Ahrensfelde – für einen Anschluss an das Knotenpunkt-Radwegenetz des Landes Brandenburg einzusetzen bzw. im eigenen Verantwortungsbereich hierfür tätig zu werden.

Begründung:

In den letzten Jahren wurde im Land Brandenburg einiges für die radverkehrliche Infrastruktur bzw. den Fahrradtourismus getan. Unter anderem im benachbarten Landkreis Barnim unter Einbeziehung einiger Amtsbereiche bzw. Gemeinden des Landkreises Märkisch-Oderland beteiligte man sich am Knotenpunkt-Radwanderwegesystem unter dem Motto „Radeln nach Zahlen“. Es wäre sinnvoll und mit wenigem Aufwand machbar, dies mit den vorhandenen bzw. in Erschließung befindlichen Berliner Radwanderrouten bzw. Radwegen zu verknüpfen. Dies könnte beispielsweise im Bereich des Wuhletals, am Bahnhof Ahrensfelde oder am U-Bahnhof Hönow (am Übergang zum Wuhletal-Hönow-Wanderweg und damit noch im Berliner Straßenland?) erfolgen.