Zurück zur Startseite

24.03.2015

Schulen bei Ausschreibung von Reinigungsverträgen einbeziehen

Ds. 1874/VII

Dringlicher Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, bei der Ausschreibung der Reinigungsleistung für Schulen in Marzahn-Hellersdorf die jeweiligen Schulleitungen einzubeziehen. Die Anforderungen der Schulen an die Reinigungsleistung sollen bei der ausgeschriebenen Leistung Berücksichtigung finden.

Begründung:

Eine zufriedenstellende Reinigung der Schulen kann nur erfolgen, wenn die Reinigung die Anforderungen der Schulen an die Reinigungsleistung erfüllt. Welche Räume wie oft gereinigt werden müssen, ist je nach Nutzung der Räume an den Schulen sehr unterschiedlich. Eine Einbeziehung der Schulen durch Zugrundelegen von Reinigungsplänen der Schulen bei der Ausschreibung soll gewährleisten, dass die ausgeschrieben Leistungen den Anforderungen der Schule entsprechen.

Begründung der Dringlichkeit:
Zehn Schulen werden in Marzahn-Nord gegenwärtig nicht gereinigt. Dieser Zustand ist unhaltbar und muss dringend behoben werden.