Zurück zur Startseite

11.11.2015

Übergangslösung für die Beschulung an der Franz-Carl-Achard-Schule

Ds. 2108/VII

Antrag der Fraktion DIE LINKE


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, der BVV in der Dezember-Sitzung in einer Vorlage zur Kenntnisnahme Möglichkeiten für eine Übergangslösung für eine Beschulung der Kinder im Umfeld des Schulstandortes der Franz-Carl-Achard-Schule vorzulegen. Dabei sind verschiedene Varianten der Schulcontainer und modularer Bauten als Miet- oder Kaufobjekte darzustellen.

Weiterhin wird dem Bezirksamt empfohlen, sich beim Senat für die Finanzierung einer solchen Übergangslösung einzusetzen.

Begründung:

Derzeit werden die Schüler/innen täglich mit dem Bus in das circa 10 km entfernte Gebäude der Marcana-Schule gefahren. Die halbstündige Busfahrt stellt eine erhebliche Belastung für die Kinder dar. Da eine Wiederaufnahme der Regelbeschulung am Standort Franz-Carl-Achard-Schule frühestens Ende 2017 erwartet wird, sollte im Sinne der Kinder eine Übergangslösung gefunden werden, um eine wohnortnahe Beschulung zu gewährleisten.