Zurück zur Startseite
16. November 2015 Linksfraktion in der BVV

Frauensporthalle im Bezirks-Journal

"Die Frauensporthalle wird gerade einmal zu einem Drittel genutzt.", sagt unsere gleichstellungspolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sarah Fingarow im aktuellen Bezirks-Journal. "Ziel muss es sein, den Zugang zur Frauensporthalle und ihren Angeboten flexibel zu gestalten.", schlägt sie vor. Die für die Halle aufgewendeten Mittel könnten "wir gut in die zahlreichen sanierungsbedürftigen Sporthallen im Bezirk investieren.“ Laut aktuellen Informationen aus dem Bezirksamt werden noch im Jahr 2016 127.000 Euro aus dem Schul- und Sportanlagen Sanierungsprogramm (SSSP) für die Frauensporthalle verwendet werden. 447.021 Euro werden bis Ende 2016 aus dem Bezirkshaushalt insgesamt in die Frauensporthalle geflossen sein. Weitere Infos zum Thema Frauensporthalle finden Sie auf unserer Themenseite Freizeitforum für alle und in der Presseerklärung zum Thema.