Zurück zur Startseite
27. Oktober 2017 Linksfraktion in der BVV

Ein "Bürgerstübchen" für Mahlsdorf-Süd

Am 26. Oktober wurde das neue "Bürgerstübchen" am Hultschiner Damm 94 in Mahlsdorf-Süd eröffnet. Unser Fraktionsvorsitzender Bjoern Tielebein überreichte traditionell Brot und Salz und unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle wünschte dem Betreiber Bürgerverein Mahlsdorf-Süd e. V. viel Erfolg für die Zukunft. Das Bezirksamt finanziert die Miete der Räume aus den Mitteln für soziale Stadtteilzentren. Diese wurden in den vergangenen Haushaltsberatungen entsprechend erhöht. Die Finanzierung vom "Bürgerstübchen" ist somit für die nächsten zwei Jahre gesichert, wie Dagmar Pohle betonte.

Mit dem neuen Begegnungszentrum ist ein langjährig gefordertes Projekt – ein Anlaufpunkt für Bürgerinnen und Bürger im Mahlsdorfer Süden – endlich Wirklichkeit geworden. Das ist insbesondere auch dem Engagement unserer Bezirksstadträtin für Soziales und Facility Management Juliane Witt zu verdanken, die sich immer für eine Räumlichkeit für den Verein eingesetzt hatte.

Für den 1. Vorsitzenden des Bürgervereins Hans-Joachim Richter ist das „Bürgerstübchen“ ein Teilerfolg auf dem Weg zu einem Bürgerhaus. Der Bau eines solchen Hauses war bisher nicht möglich, da der Bezirk die Kosten dafür nicht tragen kann. Mit dem „Bürgerstübchen“ wurde nun aber eine Alternative gefunden. Dafür dankte Richter unseren beiden Spitzenfrauen.

Da der Bürgerverein vor allem soziale und kulturelle Angebote organisiert, bot unsere direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Petra Pau an, aus ihrem Buch „Gottlose Type“ zu lesen. Das Angebot wurde vom Vorsitzenden Richter dankend angenommen.