Zurück zur Startseite

Bjoern Tielebein

Fraktionsvorsitzender

Sprecher für Stadtentwicklung und Kinder- und Jugendpolitik

Jahrgang 1983

Kontakt:

Helene-Weigel Platz 8, 12681 Berlin

Tel: +49 (0) 30 54 43 18 90

bjoern.tielebein@linksfraktion-marzahn-hellersdorf.de

Infrastruktur beim Neubau mitdenken!

In unserer Stadt hat sich der Wind gedreht: Vor einigen Jahren waren Politiker*innen verschiedener Parteien der Auffassung, dass massiver Wohnungsneubau für Berlin nicht in Frage kommen würde. Mittlerweile entstehen ganze Wohnquartiere neu. Auch in Marzahn-Hellersdorf ist das Baugeschehen in fast jedem Stadtteil sichtbar. Die landeseigenen Wohnungsbaugesell-schaften sind Teil dieses Neubauprogramms. Sie erhalten vom Land bzw. den Bezirken Bauflächen und müssen mindestens ein Drittel Sozialwohnungen errichten.

Als Bezirk müssen wir diese Prozesse aktiv begleiten. Wohnungsbau geht nicht ohne die dazugehörige soziale Infrastruktur. LINKE Stadtentwicklungspolitik muss den Kindergarten, die Schule, das Nahversorgungszentrum, die Straßeninfrastruktur für PKWs, Radfahrende und Fußgänger*innen mitdenken. Hierbei sind die bauenden Gesellschaften, ob privat oder öffentlich, ebenfalls in die Pflicht zu nehmen. Ihre Mieter*innen werden von dieser Infrastruktur im Wohnumfeld profitieren.

Doch das Motto „Bauen, Bauen, Bauen“ sollte mit Vorsicht betrachtet werden. Eine maßlose Verdichtung der Wohngebiete, die gerade in Marzahn und Hellersdorf als offene, grüne und weitläufige Kieze errichtet wurden, darf es nicht geben. Neue Wohnhäuser müssen sich in die Umgebung einfügen und auch weiterhin Raum für Freizeit und Erholung bieten. Wir wollen insbesondere eine Bebauung der Innenhöfe vermeiden. Als Alternative hält unser Bezirk eine Randbebauung vorhandener Häuserzeilen für sinnvoll.