Newsletter Dezember 2016 | 20.12.2016

 

Neues aus Bezirk und Fraktion

Weihnachtsfeier für Kinder Geflüchteter und Wohnungsloser im Don-Bosco-Zentrum

Jedes Jahr veranstaltet DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf für geflüchtete und wohnungslose Kinder eine Weihnachtsfeier. So auch in diesem Jahr.

Gestern hießen wir im festlich geschmückten Saal im Don-Bosco-Zentrum Marzahn die Kinder mit ihren Familien bei Kakao und Kuchen willkommen. Unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle überreichte jedem Kind ein individuell ausgesuchtes Geschenk. Mit dabei waren auch wieder Petra Pau, unser Fraktionsvorsitzender Bjoern Tielebein und unser Verordneter und Bezirksvorsitzender Norbert Seichter.

Organisiert wird die Feier hauptsächlich von unserer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sarah Fingarow. Die Finanzierung erfolgt über Spenden. Die Linksfraktion dankt den vielen Helferinnen und Helfern, die diese Feier ermöglicht haben und natürlich dem Don-Bosco-Zentrum für die Unterstützung.

U-Bahnhof erhält neuen Namen

Am Freitag, dem 9. 12. 2016, wurde der U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in "Kienberg - Gärten der Welt" umbenannt. Die Namensänderung soll vor-, während und nach der IGA 2017 den neuen Süd-Eingang des Geländes der Gärten der Welt besser hervorheben. DIE LINKE hatte sich in der vergangenen Wahlperiode dafür eingesetzt, dass die Umbenennung nur während der IGA bestand hat und im Anschluss der gewohnte Name wieder verwendet wird. Dies hatten SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen abgelehnt und stattdessen für eine dauerhafte Umbenennung plädiert.

Die derzeitigen Sanierungsarbeiten werden den Bahnhof nachhaltig verbessern. Ein barrierefreier Zugang, ein freundliches Aussehen und erneuerte Sitzgelegenheiten bieten bessere Aufenthaltsqualität. Nun müssen auch die anderen U-Bahnhöfe in Hellersdorf schnell saniert werden. Hier ist die BVG gefordert, nicht nur für IGA-Besucher*innen sichere und barrierefreie Bahnhöfe zu schaffen. Auch für die Wiederherstellung der öffentlichen und freien Zugänglichkeit des durch die IGA genutzten Geländes des Kienbergs und des Wuhletals nach diesem Event wird sich die Linksfraktion und der Hellersdorfer Abgeordnete Kristian Ronneburg weiter engagieren und regelmäßig über die dafür vorgesehene Zeitplanung informieren.

Beiträge zur Bezirkspolitik

Persönliche Erklärung zur rassistischen Stimmungsmache der AfD Marzahn-Hellersdorf

Zur rassistischen Stimmungsmache gegen den Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt durch die AfD Marzahn-Hellersdorf gab der Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf Bjoern Tielbein in der BVV-Sitzung am 15. Dezember 2016 folgende persönliche Erklärung ab. weiterlesen

Geschichte von Gut Hellersdorf

Am 9. November fand im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf eine weitere Veranstaltung in der Reihe Marzahn-Hellersdorfer Gespräche zur Geschichte statt. Auf der Grundlage von Lageplänen aus den letzten zwei Jahrhunderten referierte Gerd Jesch, freier Mitarbeiter im Bezirksmuseum, über Entwicklung des bislang wenig erforschten Geländes des ehemaligen... weiterlesen

Aus den Siedlungsgebieten: Flüchtlinge sind in Biesdorf herzlich willkommen!

An der Dingolfinger Straße in Biesdorf wird jetzt noch nach den Plänen des SPD/CDU-Senates eine mobile Flüchtlingsunterkunft als sogenanntes „Tempohome“ entstehen. Die mobile Unterkunft soll in den nächsten drei Jahren den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Leben... weiterlesen

Reden wir miteinander, nicht übereinander!

Ganz überraschend war die Wahl von Dagmar Pohle in das Amt der Bezirksbürgermeisterin nicht. Zwei Wochen zuvor hatte DIE LINKE mit SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen Vereinbarungen geschlossen, die eine kommunalpolitische Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung der Wahlvorschläge für das Bezirksamt vorsehen. weiterlesen

Wer kennt noch den Jelena-Santiĉ-Friedenspark?

Der Jelena-Santiĉ-Friedenspark sei eine öffentliche Grün- und Erholungsanlage östlich der Wuhle in Hellersdorf, die 1996 auf Initiative der damaligen Bezirksverwaltung auf vorherigen Brachland angelegt und mit einem aus Naturalmaterialien gestalteten Friedenszeichen ausgestattet wurde, heißt es in den üblichen elektronischen Nachschlagewerken. weiterlesen

BVV-Bericht

Protest gegen rassistische Hetze der AfD

Die BVV-Sitzung am 15. Dezember war durch den Protest gegen die rassistische Stimmungsmache der AfD geprägt. Vor dem Freizeitforum Marzahn fand eine Protestkundgebung des AStA der Alice-Salomon-Schule gegen eine Normalisierung des Umgangs mit der AfD-Fraktion in der BVV statt. weiterlesen

Presseecho

Bezirks-Journal Ausgabe 12/8. Dezember 2016

  • Hellersdorf ist am dichtesten besiedelt, S. 2
  • Kostenfrei surfen in den Bibliotheken, S. 4
  • Neues Bezirksamt gewählt, S. 8

Die Hellersdorfer Ausgabe Dezember 2016

19. 12. 2016 LichtenbergMarzahnPlus.de: Eigentum verpflichtet

17. 12. 2016 LichtenbergMarzahnPlus.de: Der Staatsanwalt soll prüfen

16. 12. 2016 Tagesspiegel: AfD-Fraktionsvize lobt "kluge Politik" der Nazis

16. 12. 2016 Berliner Woche: AfD reibt sich an arabischer Musik auf Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt

15. 12. 2016 LichtenbergMarzahnPlus.de: Kundgebung „Keine Blumen für die AfD“

14. 12. 2016 Berliner Woche: Für regelmäßige Versammlungen

10. 12. 2016 LichtenbergMarzahnPlus.de: Neuer Name, aber weiter Baustelle

07. 12. 2016 Berliner Woche: Kinder- und Jugendeinrichtung saniert übergeben

01. 12. 2016 Berliner Woche: Erste öffentliche Einrichtungen haben freies WLAN

Fraktion DIE LINKE
in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Helene-Weigel-Platz 8 in 12681 Berlin
Tel: (030) 54 43 18 90 | Fax: (030) 54 43 18 91
kontakt@linksfraktion-marzahn-hellersdorf.de